Flachwasserlagune

Gänserast

Kiebitz im Herbst

Salzweide

Datencheck
Projektträger NABU-Kreisverband Nordvorpommern e. V.
Gesamtkosten 10 T€
Finanzierungsanteil OSTSEESTIFTUNG 9.000 €
Zeitraum 2017 – 2018

Situation

Erste Grünlandpolder der Darß-Zingster Boddenkette werden renaturiert. Dadurch entstehen wieder ausgedehnte Brut- und Rastlebensräume für viele Küstenvogelarten. Diese bilden eine sehr artenreiche Gruppe, in der sich zahlreiche Verantwortungsarten des europäischen Vogelschutzes finden. Im Projektgebiet zwischen Ribnitz-Damgarten und Barhöft befinden sich günstige Aussichtspunkte zur Beobachtung der Küstenvögel in ihrem Lebensraum "Salzgrasland". Der NABU Nordvorpommern wird diese besondere Landschaft  mit ihrer Biodiversität bei öffentlichen Veranstaltungen mit Spektiven erlebbar machen und dafür günstige Beobachtungsorte und Tageszeiten wählen.



Projektziele

Diese Projekt soll erlebnisorientiert verdeutlichen, wie sehr die Küstenvogelwelt von naturnahen oder renaturierten Boddenküstenhabitaten abhängt. Bei den Veranstaltungen wird die zentrale Bedeutung der extensiven Beweidung für die Entwicklung und Pflege von Salzgrasland veranschaulicht. Es ist ein naturkundliches Angebot für die Nationalparkregion "Vorpommersche Boddenlandschaft". Nicht zuletzt soll dadurch die allgemeine Akzeptanz für Ausdeichungsmaßnahmen im Hinblick auf Klimawandel und Meeresspiegelanstieg an der vorpommerschen Ostseeküste gesteigert werden.