Als gemeinnützige Einrichtung dient die OSTSEESTIFTUNG der Förderung des Natur- und Umweltschutzes im deutschen Ostseeraum. Regional können Projekte und Maßnahmen im unmittelbaren Einzugsgebiet der Ostsee an Land und innerhalb der nationalen Hoheitsgewässer sowie in der deutschen Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) auf See durchgeführt werden.

Der Kopf eines Schweinswales schaut aus dem Wasser.
Schweinswale sind noch in der gesamten Ostsee verbreitet. Sie reagieren sehr empfindlich auf Störungen.

Inhaltlich verfolgt die OSTSEESTIFTUNG mehrere Schwerpunkte:

•    die Sicherung, Erweiterung oder Entwicklung von Schutzgebieten
•    den Schutz seltener Arten und Lebensräume im Meer und im unmittelbaren Küstenbereich
•    die Pflege und Entwicklung wertvoller, natürlicher Lebensräume
•    die Verringerung des Nährstoff- und Schadstoffeintrages in die Ostsee
•    die nachhaltige Verbesserung der Leistungsfähigkeit und der Stabilität des Ökosystems Ostsee

Der Stiftungszweck ist in der Satzung der OSTSEESTIFTUNG festgelegt.

Finanziell bekennt sich die OSTSEESTIFTUNG zu einer nachhaltigen und ethisch orientierten Vermögensanlage, aus deren Erträgen die laufende Arbeit und die Projekte finanziert werden.